Wenn Rechte regieren

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 17/05/2019
18:00 - 21:30

Veranstaltungsort
DemoZ

Kategorien


Seit Ende 2017 ist die rechtspopulistische Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) Teil der österreichischen Regierung. Die FPÖ stellt sich gern als Vertreterin der kleinen Leute, als Verteidigerin der Interes­sen der arbeitenden (österreichischen) Bevölkerung, kurz als “sozi­ale Heimatpartei” dar. Viele haben dieser Selbstdarstellung Glauben geschenkt, deshalb konnte die FPÖ als drittstärkste Partei aus den Nationalsratswahlen hervorgehen. Nachdem sich eine “tür­kis blaue” Regierung aus Osterreichischer Volkspartei (OYP) und FPO bildete, gab es für viele ein böses Erwachen: Die FPOVP-Regie­rung wird für viele Österreicherinnen weniger Geld, längere Arbeitszeiten, Unsicherheit im Alter, bei Krankheit und in der Pflege bedeuten. Von der “sozialen ” Heimatpartei ist wenig übriggeblie­ben. Ehrlich blieb die FPÖ nur, was ihre Abneigung gegen Menschen ohne österreichischen Pass, Frauen und Linke angeht.
Doch es regt sich Widerstand: immer wieder donnerstags gehen tausende auf die Straßen, um Widerstand gegen die Regierung zu leisten. Unterschiedlichste Spektren arbeiten zusammen, um eine Bewegung zur Verteidigung der Rechte von Arbeiterinnen, Frauen und Migrantinnen aufzubauen.
Auch in Deutschland gehen die Rechten mit scheinbar sozialen For­derungen auf Stimmenfang und auch hier gibt es erste Anzeichen für eine kommende Zusammenarbeit von CDU und AfD, vor allem in Ostdeutschland. Wie wenig von den sozialen Forderungen der Rech­ten nach den Wahlen übrig bleibt und wie der Widerstand dagegen aussieht, wollen wir mit Anne Rieger diskutieren.
Anne Rieger war lange Zeit zweite Bevollmächtigte der IG Metall Waiblingen. Heute lebt sie in Österreich und ist dort in der KPÖ aktiv
Wir laden alle Interessierten herzlich zu diesem Vortrags­abend mit anschließender Diskussionsrunde am 17.05 um 18 Uhr ins DemoZ, Wilhelmstraße 45, in Ludwigsburg ein.

Wir freuen uns auf einen informativen und spannenden Abend!
facebook.com/ludwigsburggegenrechts
lbgegenrechts@riseup.net